eLearning Kurs Product Owner - Produkte agil entwickeln

Kurzbeschreibung

Von der ersten Produkt- oder Dienstleistungsidee bis zum Markterfolg ist es oftmals ein langer Weg. Agile Vorgehensweisen wie Scrum helfen den Weg dorthin erheblich zu verkürzen. Der Product Owner spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn er trägt die gesamte Verantwortung für den Erfolg des Produkts. Er maximiert den Wert des Produkts für den Kunden und optimiert die Entwicklungsarbeit des Entwicklerteams.

Seine Aufgabe ist es das Produkt von der Gestaltung der Vision über die Realisierung und Auslieferung zu führen und hinsichtlich der Wertschöpfung und Kundenzufriedenheit zu optimieren.

Mit diesem durchdachten, praxisnahen Kurs und dem Zertifikat „Professional Scrum Product Owner – PSPO I“  stoßen Sie in die Königsdisziplin der agilen Produktentwicklung vor. Nicht umsonst wird der Product Owner oftmals als CEO des Produkts bezeichnet. Dieser abwechslungsreiche eLearning Kurs ermöglicht Ihnen neue Einsichten zu gewinnen und Ihre Fähigkeiten als agiler Produktmanager zu steigern. Mit den neu gewonnen Erkenntnissen stärken und vertiefen Sie die Verbundenheit mit Ihrem Scrum-Team und optimieren den Wert des Produkts und die Entwicklungsarbeit des Entwicklerteams.

Dieser inspirierende Kurs bereitet nicht nur auf die Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner I der scurm.org vor, sondern bietet darüber hinaus wertvolle Hinweise und Anleitungen für den Wissens-Transfer in die Praxis.

Lernziele – Nach diesem Training bzw. in diesem Training

  • Kennen Sie die Vor- und Nachteile von agilen Vorgehensweisen (Scrum) im Rahmen der Produktentwicklung
  • Erfahren Sie die Unterschiede zwischen klassischem und agilen Project Life Cycle
  • Haben Sie ein Verständnis zu den agilen Prinzipien und Werten sowie zum gesamten Framework von Scrum mit seinen Werten, Artefakten/Arbeitsergebnissen, Rollen, Events/Meetings
  • Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Product Owner, Scrum Master und Entwicklerteam verstanden und eingeordnet
  • Können Sie Anforderungen in User stories transformieren und in den Backlog stellen
  • Lernen Sie, wie die User stories im Backlog priorisiert werden können
  • Haben Sie gelernt, wie Sie  ein Sprint Planning-, Task Estimating-, Sprint Review- und das Retrospektive-Meeting durchführen
  • Verstehen es wirkungsvoll und effektiv in einem agilen Scrum-Projektumfeld als Scrum Product Owner zu gestalten.
  • Sind Sie gut vorbereitet auf die Zertifizierungsprüfung zum Professional Scrum Product Owner – PSPO I der Scrum.org

Kursinhalte

Zur Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner müssen die theoretischen Konzepte von Scrum, die auch zur Zertifizierung zum Scrum Master benötigt werden, präsent sein. Für diejenigen, die bereits zum Scrum Master zertifiziert sind, bietet das Seminar die Möglichkeit die eigenen Scrum Kenntnisse aufzufrischen und mit den zusätzlichen Product Owner relevanten Inhalten zu ergänzen.

Für Teilnehmer, die noch keine Zertifizierung zum ScrumMaster haben, bietet dieser Kurs alle Inhalte und theoretischen Konzepte zu Scrum, ergänzt durch die Product Owner relevanten Inhalte.

Einstieg in die agile Produktentwicklung

  • Was bedeutet Agilität?
  • Erfordernis für agile Methoden in der Produktentwicklung
  • Umfeldbedingungen heute VUCA -  Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit
  • Klassischer Ansatz versus Agil
  • Wann agil?, wann klassisch?
  • Werte und Prinzipien der Agilität
  • Agiles Manifest / Mythen zu Scrum

Überblick zu Scrum

  • Das Scrum Framework im Überblick
  • Inkrementelle und iterative Entwicklung
  • Artefakte/Arbeitsergebnisse, Events/Meetings, Rollen, Werte
  • Der Scrum Guide (Jeff Sutherland, Ken Schwaber)
  • Die wichtigsten Scrum Communities

Das Scrum Team und die Product Owner Rolle

  • Merkmale eines agilen Projektteams
  • Selbstorganisierende Teams
  • Der Scrum Master
  • Der Product Owner - Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Zusammenarbeit des Product Owners mit Kunden, Anwendern, Interessensgruppen
  • Das Entwickler Team
  • Die Bedeutung des Managements / der Stakeholder

Probelektion : Agil Produkte entwickeln – Agil planen – Aktivitäten des Product Owners

  • Vision vom Endprodukt – Visionsbildung, Rolle und Bedeutung
  • Value Proposition Design – Ermittlung und Verstehen von Kundenbedürfnissen
  • Minimum Viable Product – Lean Startup - Hypothesen zu Produktannahmen/-erfolg erstellen und validieren
  • Product Road Map
  • Releasepläne

Product Backlog erstellen/managen - Anforderungsmanagement

  • Erhebung von Anforderungen – Vorgehensweisen
  • Arbeiten mit Story cards
  • Epics und Story decomposition – Stories splitten
  • User Stories erstellen – Ableitung aus Anwenderrollen
  • INVEST-Modell – Kriterien für gute User stories
  • Story Maps – Slicing von Releases – Die Landkarte des Backlogs
  • Akzeptanzkriterien
  • DoR (Definition of Ready)

Product Backlog priorisieren – Wie der Product Owner den Geschäftswert maximiert

  • Methoden zur Priorisierung von User stories – Geschäftswert/Business Value maximieren
  • Priorisierung nach dem MoSCoW Prinzip
  • Abhängigkeiten berücksichtigen

Sprint Planning – Mitwirkung des Product Owners

  • Sprintziele setzen
  • Sprint Backlog
  • Relative Schätzverfahren – Story Points, Planning Poker
  • Definition-of-Done DoD - Qualitätssicherung

Der Sprint-Lauf

  • Daily Scrum
  • Task Board
  • Fortschrittskontrolle, Kommunikation, Reporting - Sprint Burndown-/Burnup-Charts
  • Tracking - Performance Metriken – Evidence based Management Measures

Abschluss eines Sprints

  • Sprint Reviews
  • Sprint Retrospectives

Der Product Owner in großen Scrum Projekten

  • Product Ownership in großen Scrum Pojekten
  • Scrum of Scrums, NEXUS-, LeSS - Large Scale Scrum- und SAFe - Scaled agile - Frameworks
  • Die Rolle des Product Owners in skalierten Scrum Projekten

Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung zum PSPO I

  • Das PSPO 1 Zertifikat – Wert, Kosten, Mindestprozentzahl für das Bestehen
  • Wie die Prüfung abläuft, was sie wissen müssen
  • Registrierungsprozess und Teilnahme am Assessment
  • Erforderliches Wissen für die Prüfung - Prozentuale Verteilung der Fragen
  • Gute Materialien für die Vorbereitung
  • Vor der Prüfung, während der Prüfung

Wer sollte teilnehmen?

  • Produktmanager, Product Owner
  • Einsteiger, die in die agile Produktentwicklung einsteigen möchten
  • Alle, die verstehen möchten, warum agile Vorgehensweisen für eine effiziente und effektive Produktentwicklung wichtig sind
  • Programm- und Projektmanager, Führungskräfte
  • Business Analysten, Mitarbeiter von Fachabteilungen, welche Anforderungen z.B. für Produkte/Software-Projekte liefern müssen
  • ScrumMaster und Coaches, die ein tieferes Verständnis der Product Owner-Rolle und der entsprechenden Vorgehensweisen und Methoden erlangen möchten.

Der Referent

Dipl. Wirt.-Ing. Wolfgang Gotscharek verfügt über 28 Jahre praktische Erfahrung im Projektmanagement großer, mittlerer und kleiner Projekte aus unterschiedlichen Unternehmensgrößen,  Branchen und Themenbereichen (u.a. Informationstechnologie, Geschäftsprozessoptimierung, Innovationsmanagement).

Er ist zertifizierter ScrumMaster, zertifizierter Professional Scrum Product Owner sowie zertifizierter  Project Management Professional (PMP®) des Project Management Instituts PMI® und kennt daher sowohl den klassischen Project Life Cycle wie auch die agile Vorgehensweise Scrum sehr gut.

Voraussetzungen

Fachlich:

Ein grundlegendes Verständnis zu Projektmanagement sollte vorhanden sein.

Technisch:

Sie sollten über einen Kopfhörer, ein Internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Internet-Browser und einem Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (mind. 3 Mbit/s) verfügen.

Anmeldung und Ablauf der eLearning-Sitzung

  • Nach der Anmeldung und Zahlung der jeweiligen Kursgebühr über PayPal erhalten Sie Zugang zur eLearning-Plattform und  Ihrem gebuchten Kurs. Die Zahlung ist derzeit leider nur über PayPal möglich.
  • Das Lern-Material ist in 11 Lektionen gegliedert
  • Jede Lektion enthält mindestens ein Video. Insgesamt gibt es 13 Videos mit eine Gesamtlänge von ca. 3 Stunden. Das Videomaterial erklärt leicht nachvollziehbar Schritt für Schritt alle Scrum-Inhalte und für den Product Owner relevante Wissensinhalte.
  • Am Ende jeder Lektion gibt es ein freiwilliges Quiz zur Überprüfung des erworbenen Wissens, das beliebig wiederholt werden kann. Insgesamt stehen 10 Quizze zur Verfügung.
  • Viele Lektionen enthalten wertvolle Links und schriftliches Begleitmaterial sowie in Summe
    11 praxisbezogene Übungen zur Sicherung der unmittelbaren Umsetzung Ihres neuen Wissens in die Praxis.
  • Sie können über PC, Laptop und mit mobilen Endgeräten wie Tablett und Smartphone an diesem online-Kurs teilnehmen. Für IOS-Geräte (Apple Tablet, iPhone): Laden Sie sich dazu die Moodle Mobile - App aus dem Appstore von itunes auf Ihr mobiles Gerät runter.

1Haben Sie sich als Gast angemeldet? Für die Buchung dieses Kurses müssen Sie sich zunächst registrieren!

Mit Ihrer kostenpflichtigen Buchung bestätigen Sie:

  1. Ja, ich habe Ihre AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und bin einverstanden
  2. Ich verlange, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll und bestätige hiermit, dass ich darüber informiert wurde, dass mein Widerrufsrecht mit der Erfüllung der Dienstleistung erlischt.

Unsere AGB   Widerrufsbelehrung   Datenschutzerklärung

Kurzbeschreibung

Von der ersten Produkt- oder Dienstleistungsidee bis zum Markterfolg ist es oftmals ein langer Weg. Agile Vorgehensweisen wie Scrum helfen den Weg dorthin erheblich zu verkürzen. Der Product Owner spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn er trägt die gesamte Verantwortung für den Erfolg des Produkts. Er maximiert den Wert des Produkts für den Kunden und optimiert die Entwicklungsarbeit des Entwicklerteams.

Seine Aufgabe ist es das Produkt von der Gestaltung der Vision über die Realisierung und Auslieferung zu führen und hinsichtlich der Wertschöpfung und Kundenzufriedenheit zu optimieren.

Mit diesem durchdachten, praxisnahen Kurs und dem Zertifikat „Professional Scrum Product Owner – PSPO I“  stoßen Sie in die Königsdisziplin der agilen Produktentwicklung vor. Nicht umsonst wird der Product Owner oftmals als CEO des Produkts bezeichnet. Dieser abwechslungsreiche eLearning Kurs ermöglicht Ihnen neue Einsichten zu gewinnen und Ihre Fähigkeiten als agiler Produktmanager zu steigern. Mit den neu gewonnen Erkenntnissen stärken und vertiefen Sie die Verbundenheit mit Ihrem Scrum-Team und optimieren den Wert des Produkts und die Entwicklungsarbeit des Entwicklerteams.

Dieser inspirierende Kurs bereitet nicht nur auf die Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner I der scurm.org vor, sondern bietet darüber hinaus wertvolle Hinweise und Anleitungen für den Wissens-Transfer in die Praxis.

+++ Dies ist eine Probelektion. Eine Lektion aus insgesamt 11 Lektionen +++

Der Zugang erfolgt über den Gastschlüssel: ProductOwner

Lernziele – Nach diesem Training bzw. in diesem Training

  • Kennen Sie die Vor- und Nachteile von agilen Vorgehensweisen (Scrum) im Rahmen der Produktentwicklung
  • Erfahren Sie die Unterschiede zwischen klassischem und agilen Project Life Cycle
  • Haben Sie ein Verständnis zu den agilen Prinzipien und Werten sowie zum gesamten Framework von Scrum mit seinen Werten, Artefakten/Arbeitsergebnissen, Rollen, Events/Meetings
  • Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Product Owner, Scrum Master und Entwicklerteam verstanden und eingeordnet
  • Können Sie Anforderungen in User stories transformieren und in den Backlog stellen
  • Lernen Sie, wie die User stories im Backlog priorisiert werden können
  • Haben Sie gelernt, wie Sie  ein Sprint Planning-, Task Estimating-, Sprint Review- und das Retrospektive-Meeting durchführen
  • Verstehen es wirkungsvoll und effektiv in einem agilen Scrum-Projektumfeld als Scrum Product Owner zu gestalten.
  • Sind Sie gut vorbereitet auf die Zertifizierungsprüfung zum Professional Scrum Product Owner – PSPO I der Scrum.org

Kursinhalte

Zur Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner müssen die theoretischen Konzepte von Scrum, die auch zur Zertifizierung zum Scrum Master benötigt werden, präsent sein. Für diejenigen, die bereits zum Scrum Master zertifiziert sind, bietet das Seminar die Möglichkeit die eigenen Scrum Kenntnisse aufzufrischen und mit den zusätzlichen Product Owner relevanten Inhalten zu ergänzen.

Für Teilnehmer, die noch keine Zertifizierung zum ScrumMaster haben, bietet dieser Kurs alle Inhalte und theoretischen Konzepte zu Scrum, ergänzt durch die Product Owner relevanten Inhalte.

Einstieg in die agile Produktentwicklung

  • Was bedeutet Agilität?
  • Erfordernis für agile Methoden in der Produktentwicklung
  • Umfeldbedingungen heute VUCA -  Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit
  • Klassischer Ansatz versus Agil
  • Wann agil?, wann klassisch?
  • Werte und Prinzipien der Agilität
  • Agiles Manifest / Mythen zu Scrum

Überblick zu Scrum

  • Das Scrum Framework im Überblick
  • Inkrementelle und iterative Entwicklung
  • Artefakte/Arbeitsergebnisse, Events/Meetings, Rollen, Werte
  • Der Scrum Guide (Jeff Sutherland, Ken Schwaber)
  • Die wichtigsten Scrum Communities

Das Scrum Team und die Product Owner Rolle

  • Merkmale eines agilen Projektteams
  • Selbstorganisierende Teams
  • Der Scrum Master
  • Der Product Owner - Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Zusammenarbeit des Product Owners mit Kunden, Anwendern, Interessensgruppen
  • Das Entwickler Team
  • Die Bedeutung des Managements / der Stakeholder

Probelektion : Agil Produkte entwickeln – Agil planen – Aktivitäten des Product Owners

  • Vision vom Endprodukt – Visionsbildung, Rolle und Bedeutung
  • Value Proposition Design – Ermittlung und Verstehen von Kundenbedürfnissen
  • Minimum Viable Product – Lean Startup - Hypothesen zu Produktannahmen/-erfolg erstellen und validieren
  • Product Road Map
  • Releasepläne

Product Backlog erstellen/managen - Anforderungsmanagement

  • Erhebung von Anforderungen – Vorgehensweisen
  • Arbeiten mit Story cards
  • Epics und Story decomposition – Stories splitten
  • User Stories erstellen – Ableitung aus Anwenderrollen
  • INVEST-Modell – Kriterien für gute User stories
  • Story Maps – Slicing von Releases – Die Landkarte des Backlogs
  • Akzeptanzkriterien
  • DoR (Definition of Ready)

Product Backlog priorisieren – Wie der Product Owner den Geschäftswert maximiert

  • Methoden zur Priorisierung von User stories – Geschäftswert/Business Value maximieren
  • Priorisierung nach dem MoSCoW Prinzip
  • Abhängigkeiten berücksichtigen

Sprint Planning – Mitwirkung des Product Owners

  • Sprintziele setzen
  • Sprint Backlog
  • Relative Schätzverfahren – Story Points, Planning Poker
  • Definition-of-Done DoD - Qualitätssicherung

Der Sprint-Lauf

  • Daily Scrum
  • Task Board
  • Fortschrittskontrolle, Kommunikation, Reporting - Sprint Burndown-/Burnup-Charts
  • Tracking - Performance Metriken – Evidence based Management Measures

Abschluss eines Sprints

  • Sprint Reviews
  • Sprint Retrospectives

Der Product Owner in großen Scrum Projekten

  • Product Ownership in großen Scrum Pojekten
  • Scrum of Scrums, NEXUS-, LeSS - Large Scale Scrum- und SAFe - Scaled agile - Frameworks
  • Die Rolle des Product Owners in skalierten Scrum Projekten

Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung zum PSPO I

  • Das PSPO 1 Zertifikat – Wert, Kosten, Mindestprozentzahl für das Bestehen
  • Wie die Prüfung abläuft, was sie wissen müssen
  • Registrierungsprozess und Teilnahme am Assessment
  • Erforderliches Wissen für die Prüfung - Prozentuale Verteilung der Fragen
  • Gute Materialien für die Vorbereitung
  • Vor der Prüfung, während der Prüfung

Wer sollte teilnehmen?

  • Produktmanager, Product Owner
  • Einsteiger, die in die agile Produktentwicklung einsteigen möchten
  • Alle, die verstehen möchten, warum agile Vorgehensweisen für eine effiziente und effektive Produktentwicklung wichtig sind
  • Programm- und Projektmanager, Führungskräfte
  • Business Analysten, Mitarbeiter von Fachabteilungen, welche Anforderungen z.B. für Produkte/Software-Projekte liefern müssen
  • ScrumMaster und Coaches, die ein tieferes Verständnis der Product Owner-Rolle und der entsprechenden Vorgehensweisen und Methoden erlangen möchten.

Der Referent

Dipl. Wirt.-Ing. Wolfgang Gotscharek verfügt über 28 Jahre praktische Erfahrung im Projektmanagement großer, mittlerer und kleiner Projekte aus unterschiedlichen Unternehmensgrößen,  Branchen und Themenbereichen (u.a. Informationstechnologie, Geschäftsprozessoptimierung, Innovationsmanagement).

Er ist zertifizierter ScrumMaster, zertifizierter Professional Scrum Product Owner sowie zertifizierter  Project Management Professional (PMP®) des Project Management Instituts PMI® und kennt daher sowohl den klassischen Project Life Cycle wie auch die agile Vorgehensweise Scrum sehr gut.

Voraussetzungen

Fachlich:

Ein grundlegendes Verständnis zu Projektmanagement sollte vorhanden sein.

Technisch:

Sie sollten über einen Kopfhörer, ein Internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Internet-Browser und einem Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (mind. 3 Mbit/s) verfügen.

Am Ende jeder Lektion gibt es ein freiwilliges Quiz zur Überprüfung des erworbenen Wissens, das beliebig wiederholt werden kann. Insgesamt stehen 10 Quizze zur Verfügung.

Viele Lektionen enthalten wertvolle Links und downloadbares, schriftliches Begleitmaterial sowie praxisbezogene Übungen zur Sicherung der unmittelbaren Umsetzung Ihres neuen Wissens in die Praxis.

Sie können über PC, Laptop und mit mobilen Endgeräten wie Tablett und Smartphone an diesem online-Kurs teilnehmen. Für IOS-Geräte (Apple Tablet, iPhone): Laden Sie sich dazu die Moodle Mobile - App aus dem Appstore von itunes auf Ihr mobiles Gerät runter.




Scrum Ist eine zentrale Methodik der agilen Vorgehensweisen, die festlegt, wie ein agiles Vorhaben geplant, organisiert und Ergebnisse geliefert werden. Scrum ist ein empirischer, inkrementeller und iterativer Ansatz zur agilen Entwicklungen von Produkten und Dienstleistungen, der immer populärer wird.

Der Ansatz selbst wird jedoch aufgrund seiner vielen Vorteile zwischenzeitlich auch für die agile Entwicklung von Nicht-Software Produkten eingesetzt. Scrum zeichnet sich durch seine Eigenschaften und Vorteile aus, wie Flexibilität und höhere Reaktionsfähigkeit auf sich ändernde Kundenanforderungen, Verkürzung „Time-to-Market“, intensive Interaktion mit Anwender und Auftraggeber, ständige Überprüfung der jeweils nächsten Ziele vor dem Hintergrund von Lernkurven und Umfeldveränderungen sowie die Schaffung einer hohen Transparenz für alle Beteiligten.

Gerade in Produktentwicklungsfeldern mit fortlaufend wechselnden oder sich im Verlauf der Entwicklung erst entwickelnden Anforderungen kann Scrum seine besonderen Stärken entfalten.

Wer sich zum Professional Scrum Master von der Scrum.org zertifizieren lassen möchte, kann nach diesem Seminar die Prüfung in eigener Regie online unter www.scrum.org ablegen. Innerhalb von 60 Minuten sind 80 Fragen zu beantworten. Die Kosten, die nicht im Seminarpreis enthalten sind, betragen derzeit 150 US$. Mehr dazu im Seminar.

+++ Dies ist eine Probelektion. Eine Lektion aus insgesamt 10 Lektionen +++

Lernziele – Nach Absolvieren aller 10 Lektionen:

  • Kennen Sie die Vor- und Nachteile von agilen Vorgehensweisen (Scrum) im Rahmen der Produktentwicklung
  • Erfahren Sie die Unterschiede zwischen klassischem und agilen Project Life Cycle
  • Haben Sie ein Verständnis zu den agilen Prinzipien und Werten sowie zum gesamten Framework von Scrum mit seinen Werten, Artefakten/Arbeitsergebnissen, Rollen, Zeremonien/Meetings/Events
  • Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Product Owner, Scrum Master und Entwicklerteam verstanden und eingeordnet
  • Können Sie Anforderungen in User stories transformieren und in den Backlog stellen
  • Sind Sie in der Lage eine Produktvision zu erstellen und eine Releaseplanung sowie einen Product Backlog zu erstellen.
  • Verstehen Sie wie die User stories im Backlog priorisiert werden können
  • Haben Sie gelernt, wie Sie  ein Sprint Planning-, Task Estimating-, Sprint Review- und das Retrospektive-Meeting durchführen

Seminarinhalte

Agilität - Einführung in die agile Produktentwicklung

  • Was bedeutet Agilität?
  • Erfordernis für agile Methoden
  • Klassischer Ansatz versus Agil
  • Werte und Prinzipien der Agilität
  • Agiles Manifest / Mythen

Überblick zu Scrum - Inhalte dieser Probelektion

  • Das Scrum Framework im Überblick

  • Inkrementelle und iterative Entwicklung

  • Artefakte/Arbeitsergebnisse, Zeremonien/Meetings, Rollen, Werte

  • Der Scrum Guide (Jeff Sutherland, Ken Schwaber)

  • Die Scrum Community

Das Scrum Team

  • Merkmale eines agilen Projektteams
  • Selbstorganisierende Teams
  • Der Scrum Master
  • Der Product Owner
  • Das Entwickler Team
  • Die Rolle des Managements / Stakeholder

Agile Planung in Scrum

  • Vision vom Endprodukt – Visionsbildung, Rolle und Bedeutung
  • Product Road Map
  • Releasepläne

Product Backlog erstellen - Anforderungsmanagement in Scrum

  • Erhebung von Anforderungen - Vorgehensweisen
  • Arbeiten mit Story cards
  • Epics und Story decomposition
  • User Stories erstellen – Ableitung aus Anwenderrollen
  • INVEST-Modell – Kriterien für gute user stories
  • Akzeptanzkritierien
  • DoR (Definition of Ready)

Product Backlog priorisieren

  • Methoden zur Priorisierung von user stories
  • Abhängigkeiten berücksichtigen

Sprint Planning

  • Zielsetzung des Sprints
  • Sprint Backlog
  • Relative Schätzverfahren – Story Points, Planning Poker
  • Definition-of-Done DoD - Qualitätssicherung

Der Sprint-Lauf

  • Daily Scrum
  • Task Board
  • Sprint Burndown-Chart
  • Tracking - Performance Metriken

Abschluss eines Sprints

  • Sprint Reviews
  • Sprint Retrospectives

Einführung von Scrum

  • Herausforderungen
  • Einführungsstrategie
  • Skalierung von Scrum – Scrum of Scrums

Wer sollte teilnehmen?

  • Einsteiger in Scrum und alle die in die agile Produktentwicklung einsteigen möchten
  • Alle, die verstehen möchten, warum agile Vorgehensweisen für eine effiziente und effektive Produktentwicklung wichtig sind
  • Programm- und Projektmanager
  • Business Analysten und Softwareentwickler
  • Mitarbeiter von Fachabteilungen, welche Anforderungen z.B. für Produkte/Software-Projekte liefern müssen

Voraussetzungen

Fachlich:

Ein grundlegendes Verständnis zu Projektmanagement sollte vorhanden sein.

Technisch:

Sie sollten über einen Kopfhörer oder Lautsprecher am PC oder Laptop, ein Internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Internet-Browser und einem Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (mind. 3 Mbit/s) verfügen.

Bild zum Kurs Scrum - Das agile Framework

Scrum Ist eine zentrale Methodik der agilen Vorgehensweisen, die festlegt, wie ein agiles Vorhaben geplant, organisiert und Ergebnisse geliefert werden. Scrum ist ein empirischer, inkrementeller und iterativer Ansatz zur agilen Entwicklungen von Produkten und Dienstleistungen, der immer populärer wird.

Der Ansatz selbst wird jedoch aufgrund seiner vielen Vorteile zwischenzeitlich auch für die agile Entwicklung von Nicht-Software Produkten eingesetzt. Scrum zeichnet sich durch seine Eigenschaften und Vorteile aus, wie Flexibilität und höhere Reaktionsfähigkeit auf sich ändernde Kundenanforderungen, Verkürzung „Time-to-Market“, intensive Interaktion mit Anwender und Auftraggeber, ständige Überprüfung der jeweils nächsten Ziele vor dem Hintergrund von Lernkurven und Umfeldveränderungen sowie die Schaffung einer hohen Transparenz für alle Beteiligten.

Gerade in Produktentwicklungsfeldern mit fortlaufend wechselnden oder sich im Verlauf der Entwicklung erst entwickelnden Anforderungen kann Scrum seine besonderen Stärken entfalten.

Wer sich zum Professional Scrum Master I von der Scrum.org zertifizieren lassen möchte, kann nach diesem Seminar die Prüfung in eigener Regie online unter www.scrum.org ablegen. Die Kosten, die nicht im Seminarpreis enthalten sind, betragen derzeit 150 US$. Mehr dazu im Seminar.

Lernziele – Nach diesem Training: bzw. in diesem Training

  • Kennen Sie die Vor- und Nachteile von agilen Vorgehensweisen (Scrum) im Rahmen der Produktentwicklung
  • Erfahren Sie die Unterschiede zwischen klassischem und agilen Project Life Cycle
  • Haben Sie ein Verständnis zu den agilen Prinzipien und Werten sowie zum gesamten Framework von Scrum mit seinen Werten, Artefakten/Arbeitsergebnissen, Rollen, Zeremonien/Meetings/Events
  • Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Product Owner, Scrum Master und Entwicklerteam verstanden und eingeordnet
  • Können Sie Anforderungen in User stories transformieren und in den Backlog stellen
  • Sind Sie in der Lage eine Produktvision zu erstellen und eine Releaseplanung sowie einen Product Backlog zu erstellen.
  • Verstehen Sie wie die User stories im Backlog priorisiert werden können
  • Haben Sie gelernt, wie Sie  ein Sprint Planning-, Task Estimating-, Sprint Review- und das Retrospektive-Meeting durchführen

Seminarinhalte

Agilität - Einführung in die agile Produktentwicklung

  • Was bedeutet Agilität?
  • Erfordernis für agile Methoden
  • Klassischer Ansatz versus Agil
  • Werte und Prinzipien der Agilität
  • Agiles Manifest / Mythen

Überblick zu Scrum

  • Das Scrum Framework im Überblick
  • Inkrementelle und iterative Entwicklung
  • Artefakte/Arbeitsergebnisse, Zeremonien/Meetings, Rollen, Werte
  • Der Scrum Guide (Jeff Sutherland, Ken Schwaber)
  • Die Scrum Community

Das Scrum Team

  • Merkmale eines agilen Projektteams
  • Selbstorganisierende Teams
  • Der Scrum Master
  • Der Product Owner
  • Das Entwickler Team
  • Die Rolle des Managements / Stakeholder

Agile Planung in Scrum

  • Vision vom Endprodukt – Visionsbildung, Rolle und Bedeutung
  • Product Road Map
  • Releasepläne

Product Backlog erstellen - Anforderungsmanagement in Scrum

  • Erhebung von Anforderungen - Vorgehensweisen
  • Arbeiten mit Story cards
  • Epics und Story decomposition
  • User Stories erstellen – Ableitung aus Anwenderrollen
  • INVEST-Modell – Kriterien für gute user stories
  • Akzeptanzkritierien
  • DoR (Definition of Ready)

Product Backlog priorisieren

  • Methoden zur Priorisierung von user stories
  • Abhängigkeiten berücksichtigen

Sprint Planning

  • Zielsetzung des Sprints
  • Sprint Backlog
  • Relative Schätzverfahren – Story Points, Planning Poker
  • Definition-of-Done DoD - Qualitätssicherung

Der Sprint-Lauf

  • Daily Scrum
  • Task Board
  • Sprint Burndown-Chart
  • Tracking - Performance Metriken

Abschluss eines Sprints

  • Sprint Reviews
  • Sprint Retrospectives

Einführung von Scrum

  • Herausforderungen
  • Einführungsstrategie
  • Skalierung von Scrum – Scrum of Scrums

Wer sollte teilnehmen?

  • Einsteiger in Scrum und alle die in die agile Produktentwicklung einsteigen möchten
  • Alle, die verstehen möchten, warum agile Vorgehensweisen für eine effiziente und effektive Produktentwicklung wichtig sind
  • Programm- und Projektmanager
  • Business Analysten und Softwareentwickler
  • Mitarbeiter von Fachabteilungen, welche Anforderungen z.B. für Produkte/Software-Projekte liefern müssen

Voraussetzungen

Fachlich:

Ein grundlegendes Verständnis zu Projektmanagement sollte vorhanden sein.

Technisch:

Sie sollten über einen Kopfhörer, ein Internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Internet-Browser und einem Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (mind. 3 Mbit/s) verfügen.

Anmeldung und Ablauf der eLearning-Sitzung

  • Nach der Anmeldung und Zahlung der jeweiligen Kursgebühr über PayPal erhalten Sie Zugang zur eLearning-Plattform und  Ihrem gebuchten Kurs. Die Zahlung ist derzeit nur über PayPal möglich.
  • Das Lern-Material ist in 11 Lektionen gegliedert
  • Jede Lektion enthält mindestens ein Video. Insgesamt gibt es 13 Videos mit eine Gesamtlänge von ca. 3 Stunden. Das Videomaterial erklärt leicht nachvollziehbar Schritt für Schritt alle Scrum-Inhalte.
  • Am Ende jeder Lektion gibt es ein freiwilliges Quiz zur Überprüfung des erworbenen Wissens, das beliebig wiederholt werden kann. Insgesamt stehen 10 Quizze zur Verfügung.
  • Viele Lektionen enthalten wertvolle Links und schriftliches Begleitmaterial sowie in Summe
    11 praxisbezogene Übungen zur Sicherung der unmittelbaren Umsetzung Ihres neuen Wissens in die Praxis.
  • Sie können über PC, Laptop und mit mobilen Endgeräten wie Tablett und Smartphone an diesem online-Kurs teilnehmen. Für IOS-Geräte (Apple Tablet, iPhone): Laden Sie sich dazu die Moodle Mobile - App aus dem Appstore von itunes auf Ihr mobiles Gerät runter.

1Haben Sie sich als Gast angemeldet? Für die Buchung dieses Kurses müssen Sie sich zunächst registrieren!

Mit Ihrer kostenpflichtigen Buchung bestätigen Sie:

  1. Ja, ich habe Ihre AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und bin einverstanden

  2. Ich verlange, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll und bestätige hiermit, dass ich darüber informiert wurde, dass mein Widerrufsrecht mit der Erfüllung der Dienstleistung erlischt.

Unsere AGB   Widerrufsbelehrung   Datenschutzerklärung